Harzlich Willkommen!

striegelhaus_0058.jpg  

Im Zentrum des Oberharzes liegt in 600m Höhe der Kurort Clausthal-Zellerfeld. Unser Haus liegt im Ortsteil Zellerfeld in einer ruhigen Wohngegend, direkt am Waldkurpark. Dort gibt es Konzerte und eine Kneippsche Wassertretanlage.

Für den Bergbau wurden zur Krafterzeugung über 50 Teiche und Verbindungsgräben in der direkten Umgebung um Clausthal und Zellerfeld herum angelegt. Sie sind über Wege durch Wald und Wiesen zugänglich und laden zum Spazierengehen und Baden ein.

Teich 

 

In Clausthal - Zellerfeld bieten sich im Sommer und im Winter viele interessante Möglichkeiten für Ihre Urlaubsaktivitäten, sei es in Richtung Kultur, Museen, Sport oder Erholung.
zu.gif siehe unsere Linkliste

Winterlandschaft am Wald bei Zellerfeld

Ausflugsschiff 

Die vielen Teiche des Oberharzes und der nur wenige Kilometer entfernte Okertalstausee laden mit sauberem Wasser zum Angeln, Wassersport und Baden ein. Rund um den Okertalstausee befindet sich mit gut geteerter Bahn ein beliebter Weg zum Wandern, Skaten und Radfahren. Sogar eine Fahrt über den See kann man dort auf einem Ausflugsschiff bei Kaffee und Kuchen genießen.

Schöne Waldwege werden zur Erholung in der Natur, nicht nur zum Wandern, sondern auch gern zum Nordic Walking genutzt.

Teich in der Umgebung von Clausthal-Zellerfeld

Aber auch Mountainbike-Freunde können im Oberharz auf sagenhaften 1400 km markierter Routen mit unterschiedlichsten Schwierigkeitsgraden die Räder wirbeln lassen.

Lassen Sie sich von einer abwechslungsreichen Mittelgebirgslandschaft verzaubern.
Bach

Ein Abenteuerspielplatz und ein Reiterhof ganz in der Nähe sind für Ihre Kinder ideale Treffpunkte. Dort gibt es auch eine Grillhütte, in der man sich zu einem Picknick treffen kann.

Wasserrad im WinterKulturelle Highlights bietet die Bergwerksgeschichte des Ortes. So erinnern stillgelegte Bergwerksanlagen, das einmalige "Oberharzer Wasserregal", an der TU Clausthal eine der weltgrößten Mineraliensammlungen und das Oberharzer Bergwerksmuseum an die bedeutende Vergangenheit. Auch wenn es in Clausthal-Zellerfeld jetzt keinen Bergbau mehr gibt, ist hier trotzdem weiterhin der Sitz der Verwaltung der Bergbauaktivitäten Norddeutschlands im Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie.

Wo in Zellerfeld einst Silbermünzen geschlagen wurden, befindet sich heute ein Kunsthandwerkerhof, der zu einem Besuch der Glasbläserei, einer Seidenmalerei, einer umfangreich sortierten Holzspielzeughandlung und einem besonderen Cafe einlädt. Ein neues Einkaufszentrum liegt in ca. 400 m Entfernung. Im Sommer findet jeden Donnerstag nur einen Straßenzug entfernt der Bergbauernmarkt statt, eine Attraktion, zu der Besucher und Händler aus der ganzen Region angezogen werden.

Das auffällig rechteckige Straßennetz wurde nach dem verheerenden Brand am 18.10.1672 gezogen. Damals waren in nur 4 Stunden von den 563 Häusern der Stadt Zellerfeld ganze 465 abgebrannt, darunter auch die beiden Kirchen.

Bereits drei Jahre später, 1675, wurde mit dem Bau der steineren St. Salvatoris Kirche begonnen und diese nach nur achtjähriger Bauzeit 1683 geweiht. Heute kann man dort das Altarbild von Werner Tübke aus dem Jahr 1996 sehen. Der Orgelprospekt ist noch von der 1701 von Arp Schnittger erbauten Orgel. In diesen Zeitraum fällt auch die Anwesenheit von Caspar Calvör und Georg Philipp Telemann. Von Calvör ist eine riesige Bibliothek erhalten, die in der Bibliothek der Universität besichtigt werden kann.

Eingang FratzenapothekeGegenüber der Kirche ist die "Fratzenapotheke". Das 1674 wieder errichteten Haus ist eines der ältesten Apothekengebäude Deutschlands, das ununterbrochen eine Apotheke beherbergt. Es hat insgesamt 66 holzgeschnitzten Masken an den Balkenköpfen.

Aus dem 2. Weltkrieg ist das Gelände der Sprengstofffabrik "Werk Tanne" erwähnenswert, in der erhebliche Mengen TNT hergestellt wurden. Außerdem gab es eine Anzahl von Gefangenenmärsche, die zum Kriegsende über Clausthal und Zellerfeld führten. Eine Dokumentation dieser wenig bekannten Ereignisse ist im Bergwerksmuseum zu sehen.

Kinder auf Skiern in Winterlandschaft Wintersportbegeisterte erreichen in ca. 300 m Entfernung verschiedene Langlaufloipen, die durch eine märchenhaft verschneite Landschaft führen. Langlauf Skiausrüstungen sind in unserer Ferienwohnung vorrätig.

Winterlandschaft

Bei einem Aufenthalt ab 7 Nächten bieten wir unseren Gästen bei ausreichender Schneelage eine komplette Langlauf-Ausrüstung an.

 

zu.gif Unsere Ferienwohnung
zu.gif Die Preise und die Buchung unserer Ferienwohnung
zu.gif Stadtplan und Routenplanung zu unserer Ferienwohnung
zu.gif Das aktuelle Wetter in Zellerfeld

 

Helga Menzel
Spiegelthaler Str. 23 A
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel: 05323 81225
Mobil: 0176 84298589
URL: http://www.ferienwohnung-clausthal-zellerfeld.de

Datenschutz  
Konzeption, Design, Realisierung, Pflege: Tobias Steidle